Alleinerziehende
Frauen und Männer

Sich wieder aufrichten und die Spur unseres Selbstwertes aufnehmen

Durch unsere Geschichte mit Trennung und Scheidung leidet oft unser Selbstbewusstsein, unser Selbstwert ist angeknackst. Die Konflikte, Demütigungen, Verletzungen, die einer Trennung vorausgehen, lassen uns zutiefst erschüttern. Wir sind immer wieder von Selbstzweifeln geprägt. Oft gerät unser Bild von Familie, der eigene Lebensentwurf ins Wanken.

Durch Innehalten, Übungen und in achtsamen Umgang miteinander wollen wir uns an diesen vier Abenden auf die Spurensuche zu unserem Selbstwert begeben. Im wertschätzenden Dialog, unabhängig von der Wertung anderer, können wir uns selbst wieder erkennen und wahrnehmen.

Bitte mitbringen:
bequeme Kleidung

Kinderbetreuung: Dagmar Grallath, pädagogische Fachkraft, Kinderkrankenschwester. Zu Ihrer Erleichterung bekommen die Kinder ein kleines gemeinsames Abendbrot.

 

Datum
jeweils am Mittwoch, 17:30 - 19:00 Uhr, 28.06. / 05.07. / 12.07. und 19.07.2017

Ort
Haus Dorothee
St.-Michael-Str. 88
81671 München

Leitung

Sabine Kamola, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Körper- und Familientherapeutin

Kosten
20.00 €

Anmeldung
telefonisch 089 2137-1236 oder schriftlich bis zum 19.06.2017

→ Online-Anmeldung


Erzbischöfliches Ordinariat München - Fachbereich Alleinerziehende
Telefon 089 2137-1236 | sehlert@eomuc.de | www.alleinerziehende-programm.de